Page 5 - FRIEDLAND_01
P. 5
ALLGEMEINE INFORMATIONEN DER VG HANSTEIN-RUSTEBERG

auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aufgedruckten „Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines“,
können die Wahlberechtigten ihre Briefwahlunterlagen beantragen. Die Unterlagen werden nach dem
Eingang des Antrages beim Briefwahlbüro (VG Hanstein-Rusteberg) dann geprüft und umgehend
an die Adresse des Wahlberechtigten in die Gemeinden, oder wenn verbindlich anzeigt, auch an eine
abweichende Versandanschrift übermittelt.

Unter Vorlage der Wahlbenachrichtigung und eines gültigen Ausweis- oder Passdokuments wird für
die Wahlberechtigten außerdem die Möglichkeit vorgehalten, die Briefwahlunterlagen während der
regelmäßigen Öffnungszeiten (Briefwahlbüros), im Amtsgebäude der VG Hanstein-Rusteberg am Stein-
graben 49, in 37318 Hohengandern persönlich abzuholen oder hier gleich ausgefüllt in eine versiegelte
Wahlurne einzuwerfen.
Die mögliche Ausgabe von Briefwahlunterlagen endet am Freitag, den 25.10.2019 um 18.00 Uhr.
Später eingehende Anträge dürfen nicht mehr berücksichtigt werden.
Briefwahlunterlagen können unter den damit verbundenen Vorgaben auch online, über die
Internetseite der VG, www.vg-hanstein-rusteberg.de/ Rubrik „Wahlen“ beantragt werden.

An einen anderen, als den Wahlberechtigten persönlich, dürfen Wahlschein und Briefwahlunterlagen
nur ausgehändigt werden, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme durch Vorlage einer schriftlichen
Vollmacht nachgewiesen wird. Von der Vollmacht kann nur Gebrauch gemacht werden, wenn die be-
vollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt; dies hat sie der Gemeindebehörde
A(VLGLGHEaMnsEtIeNinE-RINusFtOebReMrgA)TvIoOrNdEeNr EDmEpRfaVnGgnHaAhNmSeTdEeIrNU-RnUteSrlTaEgBeEnRsGchriftlich zu versichern. Auf Verlangen
hat sich die bevollmächtigte Person auszuweisen.

Wahlbriefe müssen dann spätestens mit Schließung der Wahllokale um 18.00 Uhr am Wahltag, in der
VG Hanstein-Rusteberg, Steingraben 49, 37318 Hohengandern oder in den jeweiligen Wahlräu-
men der Mitgliedsgemeinden unserer Verwaltungsgemeinschaft eingegangen sein.

Wählerinnen und Wähler, die nachweislich plötzlich erkrankt sind, können allerdings einen Antrag auf
Briefwahl auch noch am Wahlsonntag bis 15.00 Uhr im jeweiligen Wahlraum stellen.

Fragen zu den sehr komplexen Rahmenbedingungen demokratischer Wahlverfahren können auch per
Mail an info@vghr.de oder telefonisch (036081/ 622 0) an das Wahlamt der VG Hanstein-Rusteberg,
Steingraben 49, 37318 Hohengandern gestellt werden.

Wir werden uns dementsprechend bemühen, Ihnen eine kurzfristige Antwort und Begleitung zu geben.
Ihr Hauptamt

Neue Impulse für das Eichsfeld:
Förderurkunden werden übergeben

Die Gemeinde Kirchgandern sowie die beiden Dorfregionen Breiten-
worbis-Haynrode und Rusteberg werden in diesem Jahr in das För-
derprogramm der Dorferneuerung aufgenommen. Am 12.09.2019 erfolgt die offizielle Übergabe der
Anerkennungsurkunden durch Ministerin Birgit Keller in Erfurt. Mit Hilfe der Fördermittel können die
Kommunen in den nächsten Jahren ihre Ortsentwicklung nun weiter vorantreiben und verschiedene
Projekte umsetzen.

Auch die Regionale Aktionsgruppe (RAG) Eichsfeld ist stolz und freut sich darüber, dass in diesem
Jahr wieder drei Orte bzw. Regionen aus dem Eichsfeld in das Förderprogramm der Dorferneuerung

KURIER 10/19 5
   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10